Leichtigkeit lässt tragen

14-3-2017

Machen, gezwungen sein oder Sollen,
zwischen einem beständigen Trott.
Gleichgültig hemmend das Wollen,
alle Gemütsbewegungen sind fort.

Ausnahmslos alles dreht sich im Kreis,
große Verwirrung mindert die Sicht.
Spürbare kälte, wie ein Herz aus Eis,
ein innerer Drang, das kann ich nicht.

Stopp, der Kreislauf muss anhalten,
tief den Atem sich herbei zu bringen.
Achtsam sein, auf jenes Verhalten,
hinzu dem Gegenwärtigen ringen.

Nur für einen winzigen Augenblick,
Vergangene Gedanken einfach lassen.
Kehrt alle Klarheit, das Jetzt im Blick,
Angst der Zukunft wird verblassen.

Beharrlich kehrt wieder so zurück,
rein die Intuition, des einfachen Seins.
Die Gegenwärtigkeit, Stück für Stück,
voll Liebe in Verbundenheit zum Sein.

Eine Leichtigkeit lässt sodann tragen,
die Dekrete, das Handeln zu verstehen.
Alles ist, Nichts gibt es zu hinterfragen,
um in Zeit, Liebe und Frieden zu gehen.

(© by Emma Wolff 6.3.2013)

Advertisements

Ein Kommentar zu „Leichtigkeit lässt tragen

Gib deinen ab

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: